Textgröße

Die Stiftung „Diakonie in Edermünde“ wurde am 16.Mai 2002 als Stiftung des „Bürgerlichen Rechts“ gegründet. Der Stiftungszweck ist laut ihrer Satzung die „Altenhilfe“ im Bereich der örtlichen Diakonie.

Ein vierköpfiger Vorstand, entscheidet über die Vergabe der Finanzmittel, die sich jährlich aus der Anlage des Stiftungskaitals generieren.

Mit Hilfe dieser Finanzmittel soll nach entsprechenden baulichen Veränderungen im Evangelischen Gemeindehaus Grifte in Kooperation mit der „Diakoniestation Fulda-Eder“ die dortige ambulante Demenzbetreuung unterstützt und gefördert werden.

Zustiftungen können ab einem Betrag von 1.000 Euro erfolgen. Auch über Spenden in jeglicher Höhe freuen wir uns. Zustiftungen wie Spenden können neben ihrer hilfreichen Wirkung für die diakonische Arbeit vor Ort in Edermünde zudem steuerlich geltend gemacht werden. Darüber hinaus können auch Nachlässe in unserer Stiftung Eingang finden durch Menschen, die über ihr eigenes Leben hinaus dauerhaft und bleibend Hilfe und Unterstützung auch für andere ermöglichen möchten,“ ... und vergiss nicht, was er Dir Gutes getan hat!...“. Es sind biblische Einsichten (Psalm 103,2), wenn wir etwas von dem Guten, das wir empfangen haben, weitergeben.

Die ehrenamtliche Vorstandsarbeit leisten in dieser laufenden sechsjährigen Amtsperiode:

Herr Pfarrer Uwe Krause (Geschäftsführer und Vorsitzender)
Frau Petra Kranki-Kilian (stellvertr. Vorsitzende)
Frau Brigitte Rüdiger
Frau  Sabine Schoke-Weinhold

Kontakt: Evangelisches Pfarramt Grifte
  Tel: 05665-5737, Fax: 05665-961363
  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konto:    Evangelische Kreditgenossenschaft Kassel (EKK)
  IBAN: DE 77 5206 0410 0000 0053 12
  BIC:GENODEF  1EK1