Textgröße

Seit Juli 2009 kann die Arbeit der Diakoniestation Fulda-Eder durch Zustiftungen an die Diakoniestiftung Fulda-Eder / Felsberg unterstützt werden. Das Stiftungskapital, welches direkt aus der Arbeit der ehemaligen Gemeindekrankenpflegestation Felsberg resultiert, wird durch die Zinserträgnisse in vielschichtiger Weise die Arbeit unserer Einrichtung unterstützen.
 

Stiftungszweck:

Im Sinne des Stiftungszweckes nach der Satzung der Diakoniestiftung sollen in den verschiedenen Regionen die Hilfsangebote der Diakoniestation ergänzt und unterstützt werden.

Dies kann u. a. dadurch geschehen, dass die Stiftung die Anstellung von Zivildienstleistenden gefördert und finanziert wird oder durch finanzielle Unterstützung bei der Demenzbetreuung in der Betreuungsgruppe "Vergissmeinnicht" in den jeweiligen Pflegeteams. Weiterhin kann die Ausbildung von Mitarbeitenden im Bereich der Sterbebegleitung und Hospizarbeit gefördert werden.
 

Regionale Angebote:

Dem Stiftungsvorstand war es wichtig, dass Zustifter und Spender in den jeweiligen Regionen die Arbeit unterstützen können. Das heißt, dass ein Zustifter aus einer bestimmten Region die Arbeit vor Ort direkt durch Spenden oder durch Zustiftungen unterstützen kann. Die Arbeit der einzelnen Pflegeteams wird dadurch gefördert.

 

Warum eine Stiftung?

 

Mit einer Stiftung kann man langfristig wirken. Einmal festgelegt, trägt das Geld auf Dauer hilfreiche Früchte, ganz wie es sich die Stifterinnen und Stifter vorstellen. Mit einer Stiftung können Ziele nachhaltig und damit wirksamer verfolgt und verwirklicht werden.

Das Grundkapital und alle Zustiftungen sind oder werden auch in Zukunft sicher, ertragreich und dauerhaft angelegt. Das Stiftungsvermögen der Diakoniestiftung Fulda-Eder / Felsberg wird nicht angetastet, sondern ausschließlich zinsbringend angelegt. Das gestiftete Vermögen bleibt erhalten und erzielt über Generationen hinweg Erträge, die für die soziale Arbeit und damit für Bedürftige zur Verfügung stehen.
 

Wie kann man StifterIn werden?

StifterIn kann werden, wer sein Vermögen oder einen Teil seines Vermögens dauerhaft für einen guten Zweck einsetzen will. Auch juristische Personen, wie Unternehmen, Vereine und Verbände können Stifter sein.

Die Diakoniestiftung Fulda-Eder / Felsberg bietet verschiedene Möglichkeiten, sich zu beteiligen.

Spenden ergänzen die Möglichkeit, als Stifterin oder Stifter den Stiftungszweck zu unterstützen.

Spenden an die Diakoniestiftung unterliegen dem Gebot der zeitnahen Mittelverwendung. Sie dürfen dem Stiftungskapital nicht zugeführt werden, sondern müssen kurzfristig für einen bestimmten Zweck eingesetzt werden, stehen also unmittelbar zur Förderung der Arbeit der Diakoniestation Fulda-Eder zur Verfügung.
 

Steuerliche Vorteile für Stifterinnen und Stifter:

Stifterisches Engagement und Spenden werden durch steuerliche Begünstigungen staatlich gefördert.

Die Diakoniestiftung Fulda-Eder / Felsberg ist als gemeinnützigen und kirchlichen Zwecken dienend anerkannt. Somit ist sie berechtigt, entsprechende Spendenbescheinigungen auszustellen.
 

Bankverbindung:
Stadtsparkasse Felsberg
BLZ: 520 515 55
Kto.-Nr.: 37 92 97
 

Wollen Sie sich informieren?

Rufen Sie einfach unter 05661 709310 an oder schicken Sie eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Vorstandsvorsitzende Frau Roske-Voß erreichen Sie unter 05665 7334.

Die Diakoniestiftung informiert Stifterinnen und Stifter regelmäßig über ihre Tätigkeiten. In ihrer Öffentlichkeitsarbeit nennt die Diakoniestiftung Fulda-Eder / Felsberg mit deren Einverständnis gerne ihre Stifterinnen und Stifter.